Skip to main content

Jetzt im Frühsommer wo es wärmer, wenn nicht gar heiß wird, ist äußerste Vorsicht geboten, wenn es darum geht den Vierbeiner im Auto zu lassen.

Wichtig: Bereits innerhalb von 15 Minuten kann der Hund an einem Hitzschlag versterben! 

Hunde regulieren ihre Körpertemperatur hauptsächlich durch Hecheln. Schwitzen können sie nur an den Stellen, die nicht mit Fell bedeckt sind, wie z.B an den Ballen und der Nase. Das Hecheln bewirkt im Normalfall, dass kalte Luft ins Maul strömen kann, damit sich das Blut in den Blutgefäßen abkühlen kann. Ist allerdings die Umgebungsluft zu hoch, wie in einem geschlossenen Auto, funktioniert dieses System nicht ausreichend. Die Folge ist ein lebensbedrohlicher Hitzschlag.

Vor allem Brachyzephale Rassen (kurzschnäuzige) sind aufgrund der sehr engen Atemwege besonders anfällig für einen Hitzschlag.

Symptome

  • Schnelleres, angestrengteres und schweres Hecheln
  • Übermäßige Speichelproduktion
  • Erbrechen
  • Apathie, glasige Augen
  • Allgemeine Schwäche
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Atemnot bis Kreislaufkollaps
  • Bewusstlosigkeit

Lässt ein Tierhalter seinen Hund in einem heißen Auto zurück, macht er sich strafbar. Wenn du einen in einem Auto eingeschlossenen Hund entdeckst, versuche den Besitzer zu kontaktieren. Bleibt dies erfolglos informiere umgehend die Polizei oder die Feuerwehr.

Erste Hilfe bei einem überhitzen Hund ist vorsichtig kühlen, bedecke den Hund mit nassen Handtüchern und fahre so schnell wie möglich in die nächste Tierarztpraxis, ruf vorher kurz dort an, damit sich das Team vorbereiten kann – jede Minute zählt!

 

Good to know

Ebenso gefährlich wie die Hitze im Sommer, ist der heiße Asphalt für unsere Hunde!

Schon ab 25°C Lufttemperatur kann sich der Aspahlt auf bis zu 45°C- 52°C aufheizen und birgt für die Hunde eine akute Verbrennungsgefahr der Pfoten!

Meide die Mittagshitze für einen Spaziergang!

7-Sekunden-Test: Beim sogenannten 7-Sekunden Test drückt man seinen Handrücken für sieben Sekunden fest auf den Asphalt. Wenn man das aufgrund der Hitze nicht durchhält, darf man es auch einem Hund nicht zumuten. In diesem Fall besteht ernste Verbrennungsgefahr.

“"Nehmt eure Vierbeiner bei diesem Wetter nur im Notfall mit – Ihr tut Ihnen wirklich keinen Gefallen wenn sie auf heißem Asphalt laufen oder im Auto warten müssen!"”

AnnaTiermedizinische Fachangestellte

Wir sind im Urlaub

Vom 08.06.2024 – 23.06.2024 befindet sich unser Praxisteam auf wohlverdienter Erholungsmission. Ab dem 24.06.2024 sind wir gerne wieder für Euch und Eure Tiere da!